Africa is experiencing a cryptic renaissance

The adoption of crypto currencies is making significant progress in Africa, as crypto currency ownership, trade volume and regulation are moving towards greater adoption.

A recent report by Arcane Research and Luno found that Uganda, Nigeria, South Africa, Ghana, and Kenya are frequently in the top 10 countries for Google searches of the word „Bitcoin.

The report describes the continent as „one of the regions, if not the most promising, for the adoption of crypto currencies,“ emphasizing the combination of low adoption of crypto currencies in Africa along with a „huge“ potential for dominance.

Review of the documentary, Banking in Africa: The Bitcoin Revolution

The companies stress that Africa has a young population, frequent currency crises and bankruptcies, large unbanked or under-banked populations and expensive means of payment.

South Africa emerges as a crypto-currency centre
While Nigeria has long dominated the continent’s trade volume, the report found that South Africa has the highest percentage of ownership or use of Bitcoin Revolution zcash giveaway, ethereum price gbp Bitcoin Billionaire, The News Spy i norge, eos coin Bitcoin Trader, Bitcoin Circuit support bitcoin diamond, Bitcoin Evolution 2fa lost phone, Bitcoin Code deposit and withdrawal fees, trading strategies Bitcoin Era, Bitcoin Profit bank account or debit card, best Immediate Edge forex traders among Internet users in Africa, at 13 per cent, followed by Nigeria at 11 per cent.

Globally, South Africa ranks fifth in terms of crypto currency adoption among connected citizens.

Last week, South Africa released its second strongest weekly volume on the Localbitcoin (BTC) market, with nearly $1.65 million in BTC changing hands.

 

The increase in trade activity meant that South Africa’s total volume of P2P trade exceeded that of Kenya last week with $1.95 million in trade between Localbitcoins and Paxful.

Last month, South Africa’s financial regulator issued a policy paper stating that cryptoactives and virtual currency activities „can no longer remain outside the regulatory perimeter“.

P2P volume in Africa exceeds Latin America for the first time

P2P volumes increase across Africa
Nigeria’s P2P trade is reaching record highs, producing $9.2 million in combined weekly trade.

Kenya’s trade has also seen a recent peak, with Localbitcoins trade between BTC and the Kenyan shilling producing its second strongest week on record for the third time in a row.

Morocco and Egypt have also seen record trade activity in recent weeks.

The increase in volume across the continent has also seen sub-Saharan Africa’s P2P volume surpass Latin America for the first time.

Krypto-Garage startet kommerziellen Dienst für Settlenet-System

Der kommerzielle Dienst auf dem System Settlenet von Crypto Garage, das ein Jahr lang in Japans regulatorischem Sandkasten getestet wurde, ist jetzt verfügbar.

Die japanische Blockketten-Entwicklungsfirma Crypto Garage gab bekannt, dass sie einen kommerziellen Dienst auf ihrer Settlenet-Plattform für den Krypto-OTC-Markt einführen werde.

Laut einem Update auf der Website von Digital Garage, das am 8. Juni veröffentlicht wurde, startet das Unternehmen Crypto Garage einen kommerziellen Dienst für Settlenet, ein Abwicklungssystem, das die Liquid Sidechain von Blockstream verwendet.

Settlenet ist auf außerbörsliche (OTC-)Transaktionen digitaler Vermögenswerte für Handelsunternehmen, Krypto-Börsen, Vermögensverwalter und Broker spezialisiert und befindet sich seit vor Januar 2019 in der Entwicklung, als die Crypto Garage von der japanischen Finanzaufsichtsbehörde (FSA) die Genehmigung für eine Demoversion erhielt.

„Bei dieser Demo gingen wir über den Proof-of-Concept mit einer Testumgebung hinaus und konnten das Problem der gleichzeitigen Abrechnung von tatsächlichen digitalen Vermögenswerten und japanischen Yen-Fonds in einer Seitenkette lösen“, hieß es in der Ankündigung von Digital Garage. Sie reichte im Januar 2020 bei den Regulierungsbehörden in Japan einen Bericht über das einjährige Pilotprogramm ein.

Gesetze für den Handel mit Kryptowährungen

Wie das System funktioniert

Blockstream brachte im Oktober 2018 Liquid als erste öffentliche, produktionsbereite Bitcoin (BTC)-Seitenkette auf den Markt, die eine schnelle und sichere Übertragung digitaler Vermögenswerte zwischen Unternehmen ermöglicht. Das Liquid-Netzwerk hat derzeit 45 Mitglieder, darunter Krypto-Börsen, Market Maker, Broker, Finanzdienstleister und andere.

Settlenet verwendet Liquid als Teil einer Vereinbarung, die es den Börsen ermöglicht, Stablecoins in Yen auszugeben und gegen Liquid Bitcoin (L-BTC) zu handeln. Das System verwendet ein Protokoll zum Austausch von Vermögenswerten, das als „atomarer Swap“ im Liquid Network bezeichnet wird, „um den gleichzeitigen Austausch von Vermögenswerten zwischen Handelsparteien zu ermöglichen, ohne die Kontrolle über die Vermögenswerte auf der Blockchain an eine dritte Partei zu übergeben“. Digital Garage meldet eine durchschnittliche Transaktionszeit von nur zwei Minuten.

Neue Regelungen für japanische Börsen

Der Start von Settlenet erfolgt, sobald neue Gesetze zur Regulierung von Kryptowährungen in Japan in Kraft treten. Am 1. Mai traten Aktualisierungen des Zahlungsdienstleistungsgesetzes (Payment Services Act, PSA) und des Gesetzes über Finanzinstrumente und Austausch (Financial Instruments and Exchange Act, FIEA) des Landes in Kraft.